© Oliver Franke

Halbinsel Eiderstedt

Das Umland von St. Peter-Ording

Urlaub auf der Nordsee-Halbinsel

idyllisch & naturnah

Die Halbinsel Eiderstedt ist ruhig und beschaulich, aber auch aktiv und quirlig und hält jede Menge Ausflugsmöglichkeiten parat. Ursprünglich entstand die Halbinsel durch Landgewinnung und Eindeichungen sowie Zusammendeichungen aus zwei Inseln und einer Halbinsel. 

Die Westküste Eiderstedts ist landschaftlich geprägt durch Sandbänke, Dünen und Salzwiesen. Der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer (seit 2009 ausgezeichnet als UNESCO Weltnaturerbe) sowie das Katinger Watt und die Seehundsbänke im Wattenmeer sind sehr beliebte ökologische Attraktionen. Für Vogelbeobachter ist es hier ein Paradies, denn viele Vogelarten lassen sich zur Brutzeit hier nieder.

Ausflugstipps für das Umland von St. Peter-Ording

Bekannt auf Eiderstedt ist das Eidersperrwerk, welches dem Festland als Schutz vor Sturmfluten dient. Es ist das größte deutsche Küstenschutzbauwerk. Das Wahrzeichen der Halbinsel ist der Leuchtturm Westerheversand, der auch besichtigt werden kann. Zudem befinden sich hier zahlreiche Museen und Kirchen. Auch das Multimar Wattforum in Tönning sowie das Holländerstädtchen Friedrichstadt sind immer einen Besuch wert.

© Oliver Franke
2

Leuchttürme

20

Kirchen

unzählige

Schafe

 Urlaub auf Eiderstedt

Jetzt Ihre perfekte Unterkunft buchen!

Suche starten

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.