Springe zum Content
0
Buchen

Ausflugsziel Eidersperrwerk

Hier beginnt der Urlaub

Das Eidersperrwerk ist nicht nur das größte deutsche Küstenschutzbauwerk, sondern auch der perfekte Ort, um in den Nordsee-Urlaub zu starten. Schiffe gucken, Nordseeluft tanken und dabei ein leckeres Fischbrötchen oder eine deftige Pommes vom Imbiss am Sperrwerk genießen – schöner kann der Urlaub nun wirklich nicht beginnen! Kaum ist der Tunnel durchquert, bist du auch schon auf der Halbinsel Eiderstedt angekommen. Aber auch sonst ist das Sperrwerk, in unmittelbarer Nähe zum einmaligen Katinger Watt  ein beliebtes Ausflugsziel für Spaziergänger und Radfahrer. Also, wann schaust du vorbei?

Luftbild vom Eidersperrwerk
Dreieck Designelement
Seehunde auf Sandbank
Seehunde auf Sandbank
Schiffsausflug zu den Seehundsbänken
Seehunde auf der Sandbank
Schiffstour zu den Seehundbänken

Vom Eidersperrwerk werden Ausflüge mit dem Schiff zu den Seehundsbänken angeboten. Mit ein bisschen Glück, kannst du hierbei sehen, wie Seehunde in der Nordsee schwimmen oder es sich in der Sonne auf einer Sandbank gemütlich machen. Auch den ein oder anderen Fischkutter wirst du dabei sicherlich beim Auslaufen auf das Meer beobachten können.  Ein einmaliges Erlebnis im Nordsee-Urlaub.

Schiffstouren

Wellen der Sturmflut am Eidersperrwerk
Imposant & gigantisch
Bau des Sperrwerks

Das imposante Eidersperrwerk ist das größte Küstenschutzbauwerk Europas. Geplant und gebaut wurde es nach der verheerenden Sturmflut im Jahr 1962, bei der mehr als 120 Deiche an der Nordseeküste brachen. Gewaltige Wassermassen drängten in die Eider – selbst Orte weit im Hinterland wurden überschwemmt. Der „Generalplan Küstenschutz“ wurde verabschiedet. So konnte die den ungestümen Nordseewellen ausgesetzte Deichlinie von 60 Kilometern auf fünf Kilometer verkürzt werden. Der erste Spatenstich erfolgte am 29. März 1967, eingeweiht wurde das Sperrwerk bereits am 20. März 1973.

Fünf mächtige Doppelhubtore mit einer Breite von je 40 Metern regulieren seitdem den Zu- und Abfluss und steuern die Entsandung der Eider. Mit den Gezeiten strömen hier zweimal am Tag 30 bis 40 Millionen Kubikmeter Nordsee- und Eiderwasser hin und her. Im Inneren des Sperrwerks verbindet ein 236 Meter langer Tunnel für den Autoverkehr Dithmarschen mit der Halbinsel Eiderstedt. Vom Fußgängerweg darüber kann das gigantische Jahrhundertbauwerk besichtigt werden.

Blick auf das Katinger Watt
Einmalige Naturlandschaft
Das Katinger Watt

Durch den Bau des Eidersperrwerks ist auf der Halbinsel Eiderstedt, in unmittelbarer Nähe zur Hafenstadt Tönning, das einmalige Katinger Watt entstanden. Hier erwarten dich weite Grün- und Waldflächen, schöne Spazier- und Fahrradwege und tolle Vogelbeobachtungshütten und Aussichtstürme, die es dir ermöglichen die Natur bewusst wahrzunehmen und zu entdecken.

Katinger Watt

Prospekte & Flyer

Urlaubsinfos für Zuhause

Du möchtest dich schon vor deinem Urlaub über SPO und Eiderstedt informieren?

Zu den Prospekten