© Chris Emil Janssen

Acoustic Days in SPO

23. - 25. April 2021

Reisezeit
06.07.2020 - 13.07.2020 7  Nächte
Unterkünfte suchen

Aktuelle Meldungen

Aufgrund der aktuellen Situation müssen wir unsere SPO Acoustic Days für 2020 absagen!

Unser Wunsch ist es, die diesjährige geplante Ausgabe der SPO Acoustic Days, exakt und 1 zu 1 in das Jahr 2021 zu kopieren: Gleiche Musiker & gleiche Locations!
Es wäre das Datum: 23. - 25.04.2021

Daran wird im Hintergrund zur Zeit kräftig gearbeitet. Seid Ihr dabei? Wir halten Sie hier auf dem Laufenden.

Tickets für die SPO Acoustic Days behalten also für 2021 Ihre Gültigkeit, können aber natürlich auch überall dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden.
Bitte nehmen Sie dafür Kontakt mit ihrer Vorverkaufsstelle auf.
SH-Tickets: info@shtickets.de / +49482799966666
Tourist-Infos in SPO: info@tz-spo.de : +4948639990

Das akustische Festival mit Meerblick

in St. Peter-Ording

Die SPO Acoustic Days gehen in die zweite Runde. Vom 23. bis 25. April 2021 finden in ausgewählten Locations in St. Peter-Ording intime, akustische Konzerte irgendwo zwischen Singer-Songwriter, Pop und Rock statt. Die Künstler bieten einen spannenden Mix aus lange etablierten Acts und vielversprechenden Newcomern:

  • Pohlmann
     
    © Benedikt Schnermann

    im Dünen-Hus

    Pohlmann wurde vor x Jahren mit einem Song “Wenn jetzt Sommer wär” berühmt über den er als Künstler längst hinausgewachsen ist.

    Es geht Pohlmann immer darum, den direktesten Ausdruck für seine Lieder, seine Texte zu finden und das ist mal Kill-Bill-Wüstenrock, mal sparsam instrumentiertem Folk oder eine akustische Blockparty-Soul a la G.Love. Ja, all das ist immer noch Pohlmann: der Rabauke, der dich liebt und das unter deinem Fenster so lange und laut beteuert, bis die Nachbarn die Bullen rufen. Pohlmann singt vom Glück, am Leben zu sein.

  • Purple Schulz
     
    © Ben Schulz

    im Dünen-Hus

    Pünktlich zum 35-jährigen Jubiläum seines Klassikers „Sehnsucht“ blickt der Kölner Songschreiber, Buchautor und Radiomoderator mit seinem neuen Album „Nach Wie Vor“ zurück auf sein Lebenswerk.

  • Stefan Gwildis
     

    in der Kirche St. Peter

    Das, was ihn umtreibt, findet den Weg ins Notizbuch; A4, gebunden, voll handschriftlicher Notizen und von dort aus dann in die Musik, sobald es reif ist. Stefan Gwildis zeigt seit nunmehr 40 Jahren welchen Wert Musik in seinem Leben hat. 11 Platten, 3 DVD’s, unzählige Konzerte und sogar Musicals später, ist er immer noch ganz bei sich. So wie eigentlich schon immer, in seinem Leben wie in seiner Musik.

  • Pockets full of Change
     

    im Museum Landschaft Eiderstedt

    Nachdem Pockets Full Of Change auf den schönsten Flaniermeilen dieser Welt gespielt haben, geht es jetzt auf die heimischen Bühnen. Und die sind überall dort, wo ehrliche und handgemachte Musik wieder sein Publikum findet. Die Herausforderung, sich jedem Publikum stellen zu müssen, schärfte nicht nur ihre Sicht auf die wichtigen Dinge des Lebens, sondern ließ sie auch unabhängig von allen Mainstream-Vorgaben ihren eigenen Stil kreieren.

    Pockets Full of Change bieten lässige Songs, die tief in der amerikanischen Musikgeschichte verankert sind: Der authentische Sound ­­wird mit offenen Herzen und ohne große Posen vorgetragen.

  • 3 Miles to Essex
     

    im Museum Landschaft Eiderstedt

    3 Miles to Essex sind Volker Rechin (Gitarre, Bass, Gesang) und Sebastian Demmin (Keyboards, Samples, Programming). Die beiden, aus Berlin und Wolfsburg stammenden Musiker, sind sich als Bandmitglieder bei Wingenfelder, der Band der Fury in the Slaughterhouse-Köpfe Kai und Thorsten Wingenfelder, zum ersten Mal begegnet. Schon sehr bald nach dem Kennenlernen haben sie begonnen, gemeinsam an ihren eigenen Ideen zu arbeiten.

    Entstanden sind Songs, geschrieben und entwickelt an der Gitarre, umgeben von elektronischen Samples und Beats, Keyboards und Klavier, Loops und Chören, mal laut, mal leise, mal früh morgens am Küchentisch, mal spät nachts im Club.

  • Thorsten Wingenfelder
     

    im Olsdorfer Krug

    Thorsten Wingenfelder, Gründungsmitglied und Gitarrist von Fury In The Slaughterhouse überrascht sein Publikum mit authentischen und hochemotionalen Geschichten aus seinem Privatleben und seinem Leben als Fury-Member on tour.

  • Jon Fleming Olsen
     

    im Olsdorfer Krug

    Mit seiner Band „Texas Lightning“ vertrat er Deutschland beim Eurovision Song Contest und heimste mit dem Nr.1 Hit „No No Never“ Gold und Platin ein. Den Cowboyhut hat der Musiker und Schauspieler (“Dittsche – das wirklich wahre Leben”) längst abgelegt. Nach seinem Debüt “Immer wieder weiter” enthält sein aktuelles Soloalbum erstmals ausschließlich eigene Songs. Lieder über das Leben und die Liebe. Über Sehnsüchte und Ängste, das Heimkehren und das Aufbrechen. “Von ganz allein” ist persönlicher, emotionaler und ernsthafter geworden – ohne den Spaß dabei aus dem Fokus zu verlieren.

  • Norman Keil
     

    im Museum Landschaft Eiderstedt

    Norman Keil – der charismatische Singer-/Songwriter aus Gießen erzählt seit 2010 seine Geschichten. Was mit „Springen in die Nacht“ – seine musikalische Sicht auf dem Mauerfall ‘89 begann, wird nun 2019 fortgesetzt mit den Vorboten auf sein kommendes Album.

  • Björn Paulsen
     

    im Museum Landschaft Eiderstedt

    Es ist nicht immer einfach, als Musiker ganz alleine sein Ding durchzuziehen. Seinen Pfad unbeirrt zu verfolgen, mag er noch so steinig und steil sein. Björn Paulsen geht nun schon seit mehr als zehn Jahren seinen Weg, auf dem er sich in der letzten Zeit Stück für Stück zu einem der beliebtesten und eigenständigsten deutschsprachigen Singer/ Songwriter hochgearbeitet hat.

  • Mrs. Greenbird
     
    © Manuela Zander

    im Dünen-Hus

    Mrs. Greenbird sind zurück mit neuem Album, neuem Programm und neuem Sound. Das Folk-Pop-Duo aus Nippessippi hat sich eine Weile rar gemacht, neue Songs geschrieben, an Ihrem Sound gefeilt, ein eigenes Plattenlabel gegründet um sich auf das zu besinnen, was ihnen wirklich wichtig ist: Echte, authentische und handgemachte Musik mit Tiefgang und Seele. Jetzt sind Sie mit neuem Sound und neuem Album zurück, um die Bühnen und die Herzen Ihres Publikums mit Ihrer ganz eigenen Magie zu erobern.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.